Gehört ihr auch zu den Kriegern und Laufboten? Dann braucht ihr SUPERFOOD! { CHIA SEEDS }

Dienstag, Februar 10, 2015


Der ein oder andere Wunsch ist bei mir eingetroffen - unter anderem mehr über (die ach so berühmten) CHIA SAMEN zu erfahren. Und ja, die sind wirklich irgendwie berühmt - sie gehen nämlich auf die Maya zurück und sollen ganz besondere Eigenschaften besitzen. 

Besonders? Na klar. Kommt es einem doch schon irgendwie so vor, als sei es eine Art Modeerscheinung und als hätte jemand die Samen gerade erfunden. Doch dem ist nicht so.

Wer Maya hört, der kann sich also ungefähr ausrechnen, wie lange es Chia schon auf der Welt gibt - hunderte von Jahren gehörte es sogar zu den Grundnahrungsmitteln. Grund dafür ist der hohe Proteingehalt und das es ein hoher Energiespender ist. Deswegen bekamen es vor allem Krieger und Laufboten gereicht, um so nur so vor Kraft und Energie zu strotzen ;-) 


Die Samen gehören zur Gattung der Salbei-Pflanzen (sehen aber aus wie Leinsamen) und heißen übersetzt so viel wie "Stärke". 

In "Zahlen" ausgedrückt bedeutet das in etwa so viel: 

Chia Samen besitzen
 doppelt so viel Eiweiß wie vergleichbare Getreiden oder Samen
5 mal so so viel Calcium wie Milch
doppelt so viel Kalium wie Bananen
3 mal so viel Eisen wie Spinat
10 mal mehr Omega 3 wie Lachs
3 mal mehr Antioxidation wie Heidelbeeren 
(Allerdings wußte ich nicht das Heidelbeeren überhaupt eine Rolle spielen - Ihr?)

Die Samen geben langanhaltende Energie, vereinfachen die Verdauung, sind glutenfrei und das wichtigste für die Sportler oder Diabetiker unter uns - sie verlangsamen die Umwandlung von Kohlenhydrate in Zucker! 

Aber wie ist man die denn nun eigentlich? So wie ihr es mögt! Erlaubt ist alles! Ob im Salat, Müsli oder eingeweicht als Pudding - Alles geht, nichts muss :-D

Wenn ihr es natürlich einweicht, habt ihr zusätzlich den Vorteil, dass ihr auch noch Flüssigkeit beim Essen aufnehmt. 


ABER erwartet jetzt bloß keine Geschmacksexplosion - denn Chia Pudding wird meines Erachtens erst richtig lecker durch's "Würzen" oder durch ein tolles Topping! Meinen Topping-Favorit kennt ihr ja schon - NUSS-TOPPING vorzugsweise aus dem DALUMA
Auch an die Konsistenz muss man sich erst einmal gewöhnen - erinnert mich an Kaviar (nicht das ich jemals welchen gegessen hätte, aber so stelle ich ihn mir vor). 

Nun aber endlich zum "Basis-Rezept": 

- 3-4 EL Chia Samen 
(Zum Beispiel aus dem Bio-Laden/Reformhaus oder die doch viel preisgünstigere Variante des uns allen bekannten Online-#ichbieteallesan-Versandhauses. Da gibt es dann nämlich das Kilo schon für knapp 13,- Euro)  
- mit 150- 200 ml Flüssigkeit (Wasser, Mandel-, Haselnuss-, Soja-, Kokosmilch) mischen/einweichen

Nach etwa 10 Minuten wachsen die die Samen dann auf das 9 - 12fache ihrer Größe heran - Spannend was :-) Also Minimum 10 Minuten einweichen, noch besser über Nacht! Und das war's schon. Fertig.


PS: Am perfekten Nuss-Topping Rezept bin ich noch dran - also freut euch auf den nächsten Blog-Post und ich freu mich jetzt schon auf mein Frühstück :-)

Gute Nacht John Boy!



You Might Also Like

0 Comments

Ich freue mich über dein Kommentar!

Instagram

Pinterest