Badezimmer makeover [ man hat ja sonst nichts zu tun ]

Das hat man nun davon. Erst fällt man auf die Werbung rein und bestellt lauter Kram, weil ist ja mit Rabatt und dann auch noch versandkostenfrei. Könnteste also mit ganz viel Glück auch einfach nur bestellen, angucken und wieder zurückschicken. Machste aber eh NIE. Kaufst eh fast alles und gibst nur ein,  zwei Sachen zurück - gewissenshalber aber auch nur. Obwohl das Konto dir klar und deutlich sagt: Äääähhhm tschuldige...räusper...eeeh vieeelleicht lässt du das lieber diesen (und nächsten) Monat liebste Claudetta oder so ähnlich....

Naja nun hast du dich entschieden, jetzt musste aber auch was drauß machen. Ist ja nicht so, dass du eigentlich viel wichtigere Sachen zu tun hättest. Na wurscht, Wetter ist eh kacke und sowieso.
Also räumst du dein komplettes Badezimmer um. Liegt auf der Hand ne?
Nicht das ihr denkt, ich hätte voll viele Sachen für's Bad gekauft(bestellt) - Nö. Nur zwei Badematten. Ha echt jetzt! Nicht mal nen Teppich oder noch Handtücher dazu, sondern einfach nur zwei mehr oder weniger stink normale Badematten. Jetzt wo ich es schreibe, wird mir auch erstmal bewusst, wie dämlich  witzig das eigentlich ist.

Eigentlich war ich aber eh unzufrieden mit der Nasszelle. Schleicht sich ja nach einigen Wochen immer so ein Sammelsorium ein, wenn man öfter mal wegguckt. Und das hat mich dann wahrscheinlich unterbewusst einfach so geleitet (Böses Unterbewußtsein, du!). Und der Fakt, dass die alten Badematten eher so grau waren und die Neuen nun aber schwarz/weiß. Passte also alles nicht mehr. Neue Deko musste her, alte Deko raus und alles neu arrangieren. Na das Übliche halt wa.


Auf dem Vorher-Bild könnt ihr jetzt zwar nicht mal die Badematten sehen, aber dafür sehr genau, dass das makeover wirklich längst fällig war. Licht war auch besser, aber so ein makeover dauert ja auch.

Und so sieht es jetzt (im Dunkeln) aus: 




Die schwarzen Figuren hat mir eine liebe Freundin aus Namibia mitgebraucht und die Schmuckschale stammt aus  meinem Lieblingsladen Pigment in San Diego.
Die goldene Mini-Kommode habe ich damals auf dem Flohmarkt in der USA gekauft, abgeschliffen und mit Goldspray lackiert. So ist sie nun die perfekte Schmuckaufbewahrung.
Das schwarz-weiße Bild mit dem kupferfarbigen Fernsehturm stammt aus meiner eigenen Feder Pinsel und die Dose aus gehämmertem Kupfer ist vom Mauerpark-Flohmarkt.
Hier hat das Kameraauge dann komplett versargt. Naja nun ist es wenigstens irgendwie Retro. Auch schön.


Kommentare

Beliebte Posts