Sonntagsausflug Potsdam - Was man früher als Bewohner nicht geschafft hat, macht man nun eben als Tourist... { Belvedere auf dem Pfingstberg, Russsische Kolonie Alexandrowka }

Montag, April 20, 2015


Bevor es für mich nach Berlin ging, hab ich erst einmal ein paar Jahre in Potsdam Halt gemacht.
Potsdam ist eine tolle und sehr schön sanierte kleine Stadt. Ja aber eben klein. Zu klein für mich, deswegen gings nach Berlin. Aber jetzt freu ich mich manchmal, wenn ich wie ein Touri durch die Stadt wandern kann und irgendwie ja doch keiner bin.

Jedenfalls ist es ja immer so: Wohnst du in einer Stadt, dann hast du die meisten Sehenswürdigkeiten noch gar nicht gesehen, man hat ja Zeit und kann das ja noch später machen. Und schwups bist du umgezogen und hast es dir doch nicht angeschaut.

Drum ging es für mich am Sonntag auf den Pfingstberg zum Belvedere. Einer der 'Aussichtstürme' die der gute alte Friedrich auf fast jeden Berg in Potsdam gesetzt hat - zwecks der Sichtachse.
Und Recht hat er gehabt - man hat einen tollen Blick über die ganze Stadt, bis nach Berlin.

Seht ihr ganz hinten den Fernsehturm? Ich hab ihn jedenfalls gesehen ;-)
Das Belvedere auf dem Pfingstberg in Potsdam. Herrschaftlich oder?



Danach sind wir noch durch die Russische Kolonie Alexandrowka flaniert und haben die Sonne genoßen. Wenn man so durch die Kolonie wandert, dann hat man eher das Gefühl irgendwo auf dem Lande zu sein als mitten in der (Klein)Stadt.

Dorfidylle mitten in der Stadt
Sind sie nicht wunderschön, die Häuser der Russischen Kolonie Alexandrowka?

Die Kirche in der Kolonie auf dem Weg zum Belvedere
Schön war's! Also falls ihr noch ein Ausflugsziel braucht, das nicht in Berlin sein soll, dann versucht es doch mal in Potsdam. 

Am Schluss gab's noch eine kleine Zeitreise bei gutem Essen.

You Might Also Like

0 Comments

Ich freue mich über dein Kommentar!

Instagram

Pinterest