Mein Geschenk zur Geburt im neuen Wohnzimmer

Samstag, Dezember 19, 2015


Huch jetzt folgt ein Beitrag mit Katzen Content oder was? Nee nicht wirklich, aber Tigerlily war heute in Posing-Laune und ich hatte nur ein kurzes Zeitfenster zum Fotografieren - also ist sie jetzt einfach auf fast jedem Bild drauf und ihr müsst damit klar kommen, hehe. Mütter fotografieren schließlich auch ständig ihre Babies und sie ist schließlich irgendwie auch meins. Und damit habe ich auch gleich die perfekte Überleitung geschaffen - denn es geht heute nicht nur um Tigerlily und unser neues Wohnzimmer, sondern auch wieder einmal ums Mutter werden. Nein nicht ich und nein, das wird auch keine Mama-Ratgeber-Post, sondern es musste mal wieder ein Geschenk für eine frisch gebackene Mama(und Papa) her. Und diesmal habe ich einfach alle Geschenke, plus Katze in unser ebenso frisch gebackenes Wohnzimmer intergriert. Doppelte Premiere also quasi, denn einige warten bestimmt schon sehnlichst auf die Bilder von unseren (mal wieder umgestylten) Wohnzimmer (Nicht wahr liebe Jenny und liebe Nina?! Hihi) und ich habe noch nie einen DIY Artikel mit einem Interieur Beitrag kombiniert, aber heute war mir einfach mal danach und ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Der Ursprung für das Wohnzimmer-Umstyling war vor einigen Tagen, als ich irgendwas verzweifelt gesucht und nicht gefunden habe. Ich bin fast verrückt geworden und habe mich am Ende so über das ganze Chaos und den ganzen Müll, den man so mit sich 'rumträgt' aufgeregt, dass ich kurzehand aufgehört habe zu suchen und einfach gleich ausgemistet habe. Ziemlich viel flog raus und ich habe den Entschluss gefasst auch sehr viele Möbel wegzugeben, um endlich ein stimmiges Wohnzimmer einzurichten. Denn es fehlte von Anfang an ein richtiges Konzept, durch Notlösungen, alten, lieb gewonnenen Gegenständen und auch durch nicht vorhandene finanziellen Mittel (die sind immer noch nicht vorhanden). Aber auch die Bequemlichkeit spielte eine Rolle und dieser Drang, alles Mögliche aufzuheben. Aber mittlerweile, habe ich immer mehr das Gefühl von all dem erdrückt zu werden und möchte viel lieber, viel weniger besitzen. Denn irgendwie sieht es sonst immer schnell unordentlich und auch unruhig aus. Und nicht zu vergessen dieses ständige Suchen nach etwas....

Sooo und deswegen  gibt es hiermit einen ersten Einblick ins neue Wohnzimmer, aaaaber so viel hat sich in dieser Ecke nicht getan - außer der Couchtisch, der musste leider gehen.




Minimalistische Weihnachtsdeko hat sich an die Palette verirrt und wer genau hinschaut, sieht schon gleich mein Geschenk für die frisch gebackenen Eltern bzw. den süßen kleinen Fratz. Aufmerksame Leser denken sich jetzt bestimmt gleich, hä das kommt mir doch aber sehr bekannt vor - stimmt! Denn ganz am Anfang, als eines meiner ersten DIY's, gab es schon einmal ein Kissen als Geschenk zur Geburt.
Da ich das aber einfach so schön und auch so persönlich finde, entwickelt sich dieses Kissen wohl zu meinem klassischen Geschenk zur Geburt. Ich finde den meisten Babybedarf ja leider viel zu bunt und bin der Meinung, dass auch Kindersachen (ob Kleidung, Spielzeug oder Zimmer) nicht immer so 'schreiend' aussehen müssen. Deswegen mag ich mein Kissen so. Weiß, schwarz und überhaupt nicht nach Aufmerksamkeit oder Augenkrebs schreiend. (Sorry an alle ich-kombiniere-buntes-Muster-mit-noch-bunterem-Muster-Liebhaber!)



Dazu gab es noch eine kleine Namenskette als Geschenkband-Ersatz und einen selbstgemachten Greifring (weil ich wußte, dass die Mama die Holzperlen so gern mag). Und ein weiterer Unterschied zu meinem ersten Kissen ist, dass ich es diesmal nicht selbst mit einem Textilstift beschrieben habe, sondern es diesmal bedrucken lies. So geht der Schriftzug zwar nicht über den gesamten Kissenbezug, sieht dafür aber 'sauberer' und 'professioneller' aus. Noch dazu spart man gewaltig an Zeit, denn man soll nicht glauben, wie lange schon das Entwerfen am PC dauert (bis man alles angeordnet hat und alle Schriftarten ausgewählt sind aiaiaiai...).


Nun fällt mir gerade auf, dass ihr ja doch noch gar nicht so viel vom neuen Wohnzimmer sehen könnt - mmh müsst ihr wohl noch bis zum nächsten Post warten, da seht ihr definitiv mehr als jetzt. Aber hier sollte es ja auch primär um mein Geschenk zur Geburt gehen und nicht um unser Wohnzimmer, welches eh noch nicht zu 100% fertig ist. Also bleibt weiterhin gespannt und verschenkt föhlich selbstgemachte Dinge zur Geburt, zum Geburtstag oder zu Weihnachten (fast vergessen)!


Den Print 'Oh Deer' und 'Mistletoe' gibt's übrigens bei DaWanda.

You Might Also Like

3 Comments

  1. You are such a tease! Man sieht ja wirklich so gut wie nix vom Zimmer! Naja, muss ich halt bald mal kloingeln kommen ;D
    Die Idee mit der Palette & den Prints finde ich aber super!


    AntwortenLöschen
  2. Das sieht alles einfach so super toll aus.
    Du hast ein wirklich tolles WOhnzimmer.
    Ganz liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/
    https://www.youtube.com/channel/UCPoU_ebFxQsjhAwy8bjlPiA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen lieben Dank Lisa!

      Liebe Grüße!

      Löschen

Ich freue mich über dein Kommentar!

Instagram

Pinterest