Tak Tak - polish Deli [ in Mitte ]

Sonntag, Januar 10, 2016


Letzten Monat durfte ich meine Nase ins neu eröffnete polnische Deli Tak Tak stecken und die Speisekarte einmal rauf und runter testen. Ich habe ja schon viel probiert, aber polnisches Essen ist mir dabei irgendwie noch nie begegnet. Schande auf mein Haupt, drum bin ich froh, dass es ab jetzt das Tak Tak dafür gibt. Noch dazu auch gleich in meinem Kiez, denn ihr findet es am Rosi (Rosenthaler Platz) in Berlin Mitte.

Was kommt denn nun in der polnischen Küche so auf den Tisch? Darüber musste mich der Inhaber und Gründer Karol erst einmal informieren, der sich wunderte (und an meinem Beispiel ja auch zurecht), warum es so wenig polnisches Essen in Berlin gibt. Das war für ihn Grund genug, um den Stein für seinen eigenen Laden ins Rollen zu bringen.

Rausgekommen ist dabei ein kleines Deli mit einer Auswahl aus unterschiedlichen Suppen a là Bigos oder Żurek und diversen (eigens kreierten) herzhaften oder süßen Piroggen. Für die, die genauso wenig wie ich, über die polnische Küche bescheid wissen- hier einmal die Erklärung dazu:
Piroggen sind gefüllte Teigtaschen, die es vegetarisch oder mit Fleischfüllung gibt. Bigos zählt zum Nationalgericht Polens und ist ein herzhafter Fleischeintopf mit Kraut und Pilzen. Żurek ist nicht weniger bekannt und bezeichnet dabei eine saure Mehlsuppe. (Da beide Gerichte eben nicht vegetarisch sind, kann ich euch leider nichts über deren Geschmack berichten.)

Einrichtungstechnisch setzt Karol auf minimalistisches Design, mit einem Hang zu 'Air Plants', mit denen er natürlich bei mir genau an der richtigen Adresse ist! Ein hoch auf Sukkulenten und ihre luftigen Freunde, sei an dieser Stelle mal kurz laut gebrüllt. 






Kommen wir aber nun wieder zum Wesentlichen - dem Essen: Ich habe mich für einen Mix aus den vegetarischen Piroggen entschieden und traditionell ein Glas klare, rote Beete Suppe dazu getrunken (witzig irgendwie oder?).
Gefüllt waren die Piroggen mit:
- Sauerkraut - Pilzen
- Kartoffeln - Hüttenkäse - Parmesan
- Rote Beete - Ziegenkäse - Kapern

Dabei haben mir Letztere am Besten geschmeckt (wobei das Rennen sehr kanpp war) und ich war mehr als satt nach dieser Portion ( Hilf mir mal Karol - habe ich da eine große oder eine kleine Portion gegessen? ).





Zum Abschluss musste ich trotzdem auch noch die süßen (mit Frischkäse gefüllten) Piroggen probieren. Die gibt es einmal mit Roter Grütze oder mit Apfelmus und ich kann mich leider nicht entscheiden, welches ich 'leckerer' finde - Sorry!   


Fazit zum Tak Tak: Ein gelungenes Konzept, welches super umgesetzt wurde ( einrichtungstechnisch genauso wie auch essenstechnisch - mich interessiert ja immer beides). Der Street Food Style gefällt mir sehr und dass es endlich mal eine Alternative zum italienischen oder asiatischen Essen gibt. Für knapp 6 Euro (bzw. 8 Euro) bekommt man einen tollen Ausflug in die polnische Küche, der dabei hausgemacht und saisonal wechselnd ist. Ich bin überzeugt, dass es bald mehr davon gibt und empfehle euch einen Besuch im Tak Tak sehr.

BRUNNENSTR. 5
 10119 BERLIN
 
Montag —Sonntag
12:00 — 22:00 Uhr

You Might Also Like

1 Comments

  1. Am Hausvogteiplatz gibt es eine russische Kantine, da habe ich mich auch schon durch die Piroggen durchprobiert :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Kommentar!

Instagram

Pinterest