Botanical Zoom [ Urban Jungle Bloggers ]

Dienstag, März 29, 2016


Ich schließe den März mit einem Thema ab, welches mir schon lange auf der Seele brennt - Den Urban Jungle Bloggers. Viel zu lange habe ich nämlich schon keinen Beitrag für den gemeinsamen Blog von Igor und Judith gemacht. Für die, die es noch nicht kennen, die beiden rufen einmal im Monat auf ihrem Urban Jungle Blog zu einem 'grünen' Thema auf. Ich klicke mich dann immer von Blog zu Blog und finde es sehr inspirierend, wie jeder Blogger das jeweilige Thema interpretiert. Im März hieß es: Botanical Zoom. Super dachte ich, das wird einfach, kriegste auch mit schlechtem Licht hin und musst du nicht viel auf- oder umbauen. Denkste. Denn Makroaufnahmen, ohne Makroobjektiv sind nur schwer möglich und umso dichter man ran geht, umso eher sieht man Staub, Fuseln, Haare vom flauschigen Vierbeiner oder sogar Bissspuren vom selbigen.




Als Katzenbesitzer ist man ja eh recht beschränkt, was die Pflanzenwahl angeht und so fiel mir auf, dass wir echt wenige fotogene Pflanzen besitzen. Mag sein, dass es nicht nur an Tiger liegt, sondern auch an meinem tief schwarzen Daumen, denn mittlerweile haben sich auch alle Sukkulenten verabschiedet :-( Da hilft es nur noch, alle zwei Wochen frisches Schleierkraut oder Eukalyptus zu besorgen. Von denen krieg ich einfach nicht genug und beide sind auch einfach zu fotogen.

(Und während ich das so schreibe, fällt mir ein, gibt es das eigentlich auch im Topf? Das wäre doch mal herrlich dekorativ und auf Dauer vielleicht auch etwas günstiger. Gute Nachrichten: Gibt es! Und zwar hier. Und schwups bestellt. Na toll.)




Für meine kleinen grünen Freunde habe ich auch gleich mal unser Sideboard in eine Sitzbank umgewandelt und mich daran erfreut. Tiger auch. Diesmal durfte sie aber nicht mit auf's Bild. Strafe muss sein (für all die Biss- und Fellspuren).



Der kleine Tisch war übrigens mal ein Lampenschirm, wurde gold angesprüht und mit einem alten Wandspiegel als Tischplatte versehen. Mit dabei auch mein aktuelles Lieblingskissen 'Eyes'. Auch das hatte ich schon öfter mal erwähnt bzw. gezeigt. Manchmal sind die einfachsten DIY's die Besten.
Der Eukalyptus liegt übrigens auf Tassenuntersetztern aus Kork (vom Möbelschweden), die ich ebenfalls im Goldrausch angesprüht habe und eigentlich als Schmuckschälchen benutze.


Ich bin schon ganz gespannt, was das Thema für April sein wird und nehme mir nun fest vor, wieder jeden Monat dabei zu sein. Dann kommt die Pflege des Grüns vielleicht auch nicht mehr zu kurz und ich kann meine 'Sammlung' bis dahin Stück für Stück erweitern. Es gibt nämlich, noch eine Menge Pflanzen, die ich immer mal wieder sehe, aber nie irgendwo käuflich erwerben kann. Der chinesische Geldbaum oder Ufobaum zum Beispiel, steht schon lange auf meiner Liste. Falls jemand also weiß, wo ich den kaufen kann (in Berlin) - bitte Info an mich! (Die beim Auktionshaus oder riesen Online-Versandhaus mag ich nämlich nicht.) 




Also bye bye lieber März, du warst irgendwie ein schräger Monat und ich hoffe der April macht alles wieder gut!


You Might Also Like

2 Comments

  1. Super schöne Bilder! Da bekomme ich direkt Lust, mir auch mal wieder ein paar Pflanzen zuzulegen :)

    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab lieben Dank Julia! Genau dafür war es gedacht - Lust auf mehr grün zu machen ;-) Freut mich, dass der Plan also aufging ;-)

      Liebe Grüße!

      Löschen

Ich freue mich über dein Kommentar!

Instagram

Pinterest