Inspiration für den Osterbrunch


Alle Jahre wieder, äh Moment falsche Saison - na ihr wisst, was ich euch damit sagen will...Genau, in nicht einmal 2 Wochen ist Ostern. Das bedeutet verrückte Leute vergraben Eier im Garten (das hat mein Schwager wirklich immer mit seiner Familie gemacht), Kinder rennen kreischend durch den Garten und der Rest bekommt wieder einen guten Grund, richtig viel zu Essen. Aber unsereins bekommt auch wieder einmal einen guten Grund, sich eine besonders schöne Tischdekoration für die Ostertafel auszudenken.

Und weil es nichts bringt, wenn ich euch nach Ostern zeige, wie mein Ostertisch gedeckt wurde, habe ich das einfach schon mal am Wochenende geübt. Und gleichzeitig muss ja eh auch ein wenig Osterdekoration in die Wohnung einziehen. Bei mir darf alles Einziehen, was Zweige hat und möglichst wenig bunt und kitschig ist.




Darum habe ich mich für eine völlig simple und zudem auch sehr Katzensichere Dekoration ausgedacht - Ostern im Glas - nämlich. Als ich dem Liebsten, immer wenn er sich ein Ei braten wollte, zurief er solle das Ei doch bitte nur oben anschlagen und ein möglichst kleines Loch dabei verursachen - hat er mich zwar mal wieder etwas verwirrt angeschaut, aber alles für den Blog, ne!

Denn für Ostern im Glas braucht ihr lediglich ein großes Glas, ein paar dünne Zweige, etwas Schleierkraut, etwas Garn und eines 'dieser Eier'. Alles zusammen ergibt eine feine und unaufdringliche Osterdekoration. Genauso, wie ich es mag.



Über die letzten Monate, hat sich zudem ein beachtlicher Bestand an Frühstücksutensilien der dänischen Marke namens Rosendahl Copenhagen bei mir angesammelt. Das meiste habe ich auf dem wunderbaren Foodiemeetup Berlin ergattert und zu guter letzt, hatte der ConceptRoom noch Mitleid mit mir und meinem immer kalt gewordenen Kaffee. Denn es gibt nicht nur hübsche Frühstücksbrettchen, fancy Brotkörbe (mit Decke, damit es die Brötchen auch schön warm haben) oder Aufbewahrungsgläser von Rosendahl - nein, es gibt auch formschöne Thermobecher. Schlicht, weiß, ohne Henkel und doppelwandig. Genau das, was ich als seniler Kaffeetrinker brauche.
In den ersten Tagen war ich noch nicht an den Becher gewöhnt und habe mich doch tatsächlich immer erschrocken, wenn ich einen Schluck aus der Tasse nahm (die gefühlt schon stundenlang neben mir stand) und der Kaffee immer noch richtig schön heiß war. Denn die Becher sind durch die Doppelwand außen nur handwarm und so vermutet man beim Griff danach natürlich keinen heißen Kaffee.
 
Jetzt bin ich jedenfalls voll ausgestattet und freue mich schon auf unseren Oster-Brunch.




Bis dahin ärgere ich mich aber noch über meinen langsamen PC und das blöde Lightroom, das ständig abstürzt... Es ist zum ausflippen und ich nehme Wetten an, wie oft wohl alles abgestürzt ist und ich kurz davor war, alles an die Wand zu schmeißen. Als Belohnung winkt ein 'echter' Osterbrunch! Deswegen gibt es den Beitrag auch verspätet, aber heute auch passend zum Frühstück! 

Guten Hunger und frohe Inspiration :)

Mit diesem Beitrag nehme außerdem sehr gerne wieder an der MitMachAktion der German Interior Blogger teil - ihr ahnt es schon, was ist wohl das Thema? Genau: Mission: AllerlEI im März :-) Das Besondere an der Aktion, ihr alle seid die Jury und könnt voten! Hier könnt ihr ab dem 26.03.2016 abstimmen und euch außerdem einen Menge Inspiration für Ostern von allen anderen Teilnehmer holen.  

Kommentare

  1. Sehr schön deine Tischdeko, könnte genauso auch hier stehn. Die Tassen interessieren mich, mein Tee is auch grad wieder kalt. :-) l.g Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja eine wunderbare 'Erfindung' nicht wahr ;-) Ob es an uns liegt? Nein bestimmt nicht. LG Claudi

      Löschen
  2. Haha - Löffelbiskuitkaffee, ich lach mich schlapp!

    AntwortenLöschen
  3. Ach chic, das lässt sich aushalten. Und nach den Bechern werde ich mal gucken.
    Lieben Gruß
    Ilka
    wasmachstdueigentlichso.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  4. Your photos are beautiful! Thanks for sharing it with me on Facebook to include in my Easter craft round up on hapinesswherever.com I'd love to feature it but unfortunately I can't understand the words! :( I'm definitely following your blog for the pictures alone though, can't wait to see more :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über dein Kommentar!

Beliebte Posts