Stille Örtchen für den Stubentiger [ Ikea Hack ]



Seit 1,5 Jahren versüßt uns Tigerlily nun unser Leben und es vergeht eigentlich kein Tag an dem Kartons angeknabbert, Wassernäpfe umgekippt oder imaginäre Fliegen gejagt werden. Das gehört nun mal mit dazu, aber eine Sache hat mich immer gestört - Es gibt einfach keinen hübschen Katzen-Zubehör, der nicht quietschbunt ist oder ein schönes Design hat. Als wären alle Katzenbesitzer automatisch nicht an Design interessiert und geschmacklich zurückgeblieben. Ist euch mal auf gefallen, wie viele designverliebte Blogger eine Katze haben? Da ist doch ganz klar ein Zusammenhang zu erkennen oder wie der Statistiker in mir sagen würde - es besteht eine höhe positive Korrelation zwischen Blogger und Katzenbesitzer.

Über die Zeit habe ich mir mehrere Pinterestboards angelegt und Ideen gesammelt. Am meisten hat mich nämlich das Katzenklo gestört. Bei uns in der Wohnung gibt es leider nur eine praktikable Stelle, an der das stille Örtchen stehen kann, da Flur und Küche quasi ein Raum sind und ich nur ungerne das Klo in der Küche haben will.
Also steht es im Flur und der ist klein und schmal. Und immer wenn ich dort an der Plastikbox vorbeigegangen bin, habe ich mich eigentlich nur darüber aufgeregt. Zwar war die Box schwarz-weiß und ohne jegliche kitschige Details, was ja schon einmal ein Anfang ist, aber es sah halt immer noch nach einem Katzenklo aus. 






Nachdem ich mir unzählige Ikea Hacks angeschaut hatte, war immer noch nichts passendes dabei. Also habe ich die Kleinanzeigen gewälzt und natürlich ausgiebig die Seite des Möbelschweden gecheckt.

Da ich nach einem bestimmten Maß Ausschau gehalten habe (nicht breiter als 70 cm und max. 40 cm tief), machte das die Suche auch nicht einfacher. Am Ende konnte ich mich mit Oltetal am meisten anfreunden, denn ich hatte auch keine Lust noch groß zu bauen und wollte eine möglichst einfache und schnelle Umsetzung.

Oltetal hat mich zwar eher an einen alten PC-Tisch erinnert, als an einen Nachttisch, aber nun gut. Trotzdem kam er meiner Vorstellung am nächsten. Also machte ich kurzen Prozess: Gekauft, zusammengebaut und dabei die Rollen nicht angebracht - Tiger soll ja in Ruhe auf die Toilette gehen können. Fertisch.
 



Statt der Rollen, schraubte ich noch übrig gebliebene Holzlatten als Füße drunter, die witzigerweise sogar das gleiche Maß hatten, wie der Tisch. Genauso liebe ich es, schnell und unkompliziert.

Dann noch eine passende Plastikschale für das eigentlich Klo gekauft und zack fertig war die Katzentoilette. Liebe Katzen-Möbel-Designer und war das jetzt so schwer? Da hättet ihr auch drauf kommen können!


Jetzt kann man sogar noch etwas oben abstellen und Futter, sowie Schaufel, lassen sich in dem Fach darunter gut ablegen und fliegen nicht mehr wild umher. 

Böse Zungen sind ja der Meinung, dass das stille Örtchen etwas zu klein ist oder Tiger zu dick, aber bis jetzt hat sie sich nicht beschwert und geht munter kacken drauf. Gut ich muss gestehen, dass das ursprüngliche Katzenklo knapp 10 cm breiter war, aber so lange sie sich nicht beschwert oder?!

Kommentare

  1. Du hast vollkommen Recht - es ist quasi unmöglich schönes Katzenzubehör zu finden und ich kann mir diese Marktlücke wahrlich nicht erklären (denn wie du schon sagst besteht doch ein definitiver Zusammenhang zwischen Katzenbesitzern und Designliebhabern)! Bei uns ziehen in zwei Wochen auch zwei kleine Stubentiger ein (Blogger ohne Katze geht ja auch mal gar nicht ;)) und ich bin genauso am Pinterest-Boards kreieren und DIY-Ideen entwickeln. Ich hab auch wirklich das Gefühl, wenn man etwas schönes haben möchte, muss man es wohl oder übel selbst machen. Deine Lösung für das stille Örtchen gefällt mir richtig gut :-) Schön schlicht und versteckt, wie es sein sollte! Bei mir wird es eine ähnliche Lösung werden und ich hab jetzt eine Bank für den Flur besorgt, in die dann die unschöne Plastikkiste verschwinden darf ;) LG Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Meine Worte eins zu eins :-D Ich bin gespannt auf deine Lösung - ich wünschte ich hätte auch Platz für eine größere Lösung / Bank, aber bislang hat sich noch keiner beschert :-) LG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über dein Kommentar!

Beliebte Posts