3 Ideen für dein neues Hobby - do it but do it now - Blog über DIY, Interior, Food und Wohnen in Berlin

3 Ideen für dein neues Hobby

Mittwoch, August 17, 2016


Es gibt Leute, die können mit dem Thema Bloggen nichts anfangen, belächeln einen vielleicht auch dafür - andersrum gibt es genauso viele, die immer wieder nachfragen, es interessant finden und mehr  darüber erfahren wollen. Für viele sind Blogs die neue Art der Magazine - will heißen, das man als Leser oft Bloggern aus der ganzen Welt folgt und so einfach viel mehr an Trends (ob Interieur, Essen, Klamotten, IT or whatever) mitbekommt, meist noch vor den großen Zeitschriften oder sonstigen Medien. So erwische ich mich oft dabei, etwas völlig unspektakulär zu finden, weil ich es gefühlt schon tausend Mal auf diversen Portalen oder Blogs gesehen habe.
Andersherum setzt das einen als Blogger auch ständig unter Druck - man möchte ja keine ollen Kamellen verbloggen, sondern neuen und spannenden Content kreieren. Und doch gibt es nichts Schöneres, als immer wieder neu inspiriert zu werden.

Eine der Vorzüge eines Bloggers ist es außerdem, dass man ab und an zu ebenso inspirierenden Veranstaltungen (von Unternehmen) eingeladen wird. So geschehen am vergangenen Wochenende in der nicht weniger inspirierenden DaWanda Snuggery in Berlin Charlottenburg.
Dort hatte Viking nämlich einen ganze Horde an Bloggern versammelt und gab uns allen die Möglichkeit an drei verschiedenen Workshops teilzunehmen. Und ich dachte mir, dass es euch bestimmt genauso gut gefallen wird und so nehme ich euch einfach mal mit.







No. 1


KALLIGRAFIE - Substantiv [die], die Kunst des Schönschreibens. 

Diese Kunst hat dabei etwas sehr schönes, fast schon meditatives. Und das kann man durchaus leichter lernen als beispielweise zeichnen. Meine Empfehlung an euch - tut euch etwas Gutes und besucht einen der Workshops von Jeanette oder besucht ihren schönen DaWanda Shop. Sie bringt euch auf sehr sympathische Art und Weise alles bei, was ihr dafür wissen müsst. Ich werde es definitiv weiter üben - das Gefühl ein Tintenfass auf dem Tisch zu haben und mit einer Feder bedächtig Worte zu malen, hat doch etwas nostalgisches und somit etwas wunderschönes.




No. 2

Origami - japanisch für gefaltetes Papier


Ebenso sehr meditativ: Papier falten. Die Möglichkeiten von Origami sind schier unendlich und es gibt doch immer eine Gelegenheit für ein kunstvoll gefaltetes Papier, oder? Und ist euch mal aufgefallen, wie viele wunderschöne Arten von Papier es so gibt?
In unserem Workshop falteten wir Tulpenblüten, die man dann zum Beispiel auf die Lämpchen einer Lichterkette setzen könnte. Lässt man, wie ich, den letztem Schritt einfach weg, erhält man statt Tulpen kleine Diamanten und die machen sich sicherlich genauso gut an einer Lichterkette, Girlande der einfach an einem Geschenk. Origami kann man sich auch wunderbar selber beibringen, mit unendlich vielen Büchern oder Videoanleitungen im Netz. Wie man Tulpen faltet, findet ihr zum Beispiel hier.




No. 3

Siebdruck: Der Siebdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe mit einer Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedruckt wird. An denjenigen Stellen des Gewebes, wo dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen des Gewebes durch eine Schablone farbundurchlässig gemacht.


Oh ja mit Drucken oder Stempeln kriegt man mich immer. Es ist so einfach und trotzdem macht man es viel zu selten. Ob Klamotten designen, (Geburtstags)Karten bedrucken, Rucksäcke gestalten oder einfach einen schönen Print für die Wand daheim - alles ist möglich. Zusammen mit Druckrausch lernten wir alle den Siebdruck lieben und waren förmlich im Wahn. Wir konnten kaum aufhören, uns Motive auszusuchen und dies dann zu Papier bzw. auf den Rucksack zu drucken. Und so rate ich euch auch hier, nutzt auf jeden Fall mal die Chance einen Workshop bei Druckrausch zu besuchen. Ihr könnt dort ebenso einfach das ganze Zubehör ausleihen und zu Hause selber testen - oder es als besonderen Partykracher buchen :-)






Vielen Dank an Viking für den schönen Nachmittag und vielen Dank aJennifer Hoyer für die schönen Momente, die du mit deiner Kamera eingefangen und uns allen zur Verfügung gestellt hast. 

You Might Also Like

1 Comments

  1. Wow, ein paar tolle Ideen (: Vorallem die Idee mit dem Siebdruck finde ich toll, das wollte ich schon so lange machen...ich sehe mich mal auf deren Seite um :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    P.S.: Du hast einen neuen Follower (:

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Kommentar!

Instagram

Pinterest