(K)Eine Pflanzenkunde

Donnerstag, August 25, 2016


Heute mache ich einfach mal einen auf Marktschreier. Einfach so. Weil mir danach ist. Kaufen ist nicht immer eine Lösung, manchmal aber schon. Besser als Alkohol. Oder so.

Beim Möbelschweden gibt's nämlich jetzt auch die allseits beliebte Pflanze namens Pilea. Naja fast - aber sie kommt ihr schon sehr nahe und statt Pilea Peperomioides ist es 'nur' eine Peperomia. Ihr wisst schon die Ufopflanzen, der chinesische Geldbaum oder die Bauchnabelpflanze, nach der zur Zeit alle so verrückt sind. Warum? Weiß ich nicht. Sie ist einfach ganz hübsch anzusehen. Und hübsche Dinge mögen wir doch alle. Ich hab mich jedenfalls gefreut, als ich sie in letzter Sekunde in der hintersten Ecke entdeckt habe und zahlte bereitwillig die 3 Euro für die kleine Pfannkuchenpflanze. Und für 2 Euro mehr durfte auch noch der große Bruder mit.



So eine hübsche Pflanze habe ich schon lange nicht mehr gesehen und so viele Ableger im Topf auch nicht. Der Gute hört auf den Namen Kalanchoe Madagaskar, wobei jeder dieser Art wohl anders aussieht (es standen nämlich noch zwei weitere zur Auswahl, gleicher Name, aber völlig anderes Äußeres). Na auf die inneren Werte kommt es ja eigentlich an. Mist jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen...Schnell das Thema wechseln.

Marktschreier-Stimme laut:
Außerdem im Sale: Ein wunderschönes Set aus weißen Tellern für ganze 5 Euro (ehemals 20 Euro).
Gekauft.




So und dreimal dürft ihr raten, zu welchen DIY mich diese Teller (mit einem gewissen Vorsprung durch The Nina Edition) wohl anstacheln?! Ideen?

Ich weiß es ja schon. Ätsch!

You Might Also Like

0 Comments

Ich freue mich über dein Kommentar!

Instagram

Pinterest