Kleines Schlafzimmer ganz groß

Montag, November 28, 2016


Andere gehen Freitagabends aus, ich stell dafür einfach das Schlafzimmer um. Gut das klingt jetzt noch nicht besonders ungewöhnlich, wenn man sich aber hier oder hier noch einmal unser Schlafzimmer in seiner ursprünglichen 'Form' anschaut, fällt einem vielleicht etwas auf.

Genau das Bett ist ein sehr massives Bett - selbst gezimmert quasi - aus einer übergroßen Palette, einigen Holzlatten- und Brettern, sowie sechs fetten Holzfüßen (könnt ihr alles hier nachlesen). Warum reite ich jetzt so auf dem Übergewicht des Bettes rum? Ich wollte euch damit nur rasch klar machen, wie schwer es denn nun wirklich sei. Sehr schwer nämlich.

Eine weitere Randnotiz zur Geschaffenheit unseres Schlafgemach, sei ebenso erwähnt: Es handelt sich hierbei nämlich um ein sogenanntes Schlauchzimmer. Ganze Fünf Meter lang und nur ein bisschen mehr als zwei Meter breit. Soweit so gut. Gibt schlimmeres, ich weiß. Trotzdem habe ich am besagten Freitag, aus Frust sei an dieser Stelle gesagt (die Auflösung folgt weiter unten), das Bett allein umgestellt. Allein!!! Ein schweres 1,4 x 2 m Bett, quer statt längs gestellt, in einem nur knapp 2 Meter breiten Raum. Das muss einem schon einer mal nachmachen. Aber wir Frauen haben ja da gewisse Kräfte...


In den fast drei Jahren, in denen wir nun schon in unserer Wohnung leben, habe ich nämlich immer damit geliebäugelt, das Bett einfach mal quer zu stellen. Aber dann dachte ich immer, dass der eine dann über den anderen drüber klettern muss und der Blick ins Zimmer doch viel schöner ist, wenn das Bett längs steht.

Nun musste ich mich wie gesagt am Freitag eine Runde abreagieren und das war die beste Ablenkung. Ich finde es aktuell sehr gemütlich so und war danach auch ordentlich geschafft. (Nachmachen auf eigene Gefahr, ist klar ne?!) Vorher konnte man sich nämlich wegen dem Fenster nie so richtig anlehnen und so beschützt von drei Seiten, ist das Bett gleich viel gemütlicher.


Außerdem wirkt das Zimmer jetzt viel größer und luftiger, was ich sehr angenehm finde. Durch die Größe des Raums, habe ich nur helle und natürliche Farben gewählt, welche es zusätzlich noch ein wenig gemütlicher machen. Das Pflanzengitter ist mal wieder umgezogen und beherbergt jetzt die Katzensichere Pflanze und zwei DIY Prints (die ihr hier nachmachen könnt). 


Zur Zeit mag ich die Kombination aus grau und beige sehr gerne. Deswegen passt der neue Lieblingsschal auch perfekt zur Lieblingsdecke und zur grauen Bettwäsche (auf den Bildern wirkt sie eher weiß). Zusammen mit viel Holz und einigen schwarzen Akzenten, finde ich es eine sehr gelungene Mischung und so gar nicht winterlich. Fühlt sich eher nach Sommer an - naja im Herzen Sommer oder wie ging der Spruch ;-) Und wie ihr seht ist unsere Wohnung nicht die hellste, weshalb ich mir auch keine andere Farbkombination vorstellen könnte. 


Und wer jetzt noch Interesse daran hat, warum ich denn so sauer war, hier die Kurzfassung:
Ich musste die gesamte letzte Woche mehrmals täglich mit meinem flauschigen Mitbewohner zum Tierarzt und ab und an musste sie dann auch den Tag über dort bleiben. Bis auf Freitag, da hat man sich einfach überlegt, man gehe lieber nach Hause als anzurufen und mir mitzuteilen, dass meine Katze jetzt abzuholen wäre. Dann stand ich wenig später vor verschlossener Tür, wußte nicht, wie es meiner Katze (nach dem Tag dort) geht und hatte auch keine Handynummer vom Arzt. Großartiges Gefühl, sage ich euch.
Fazit: Nie auf andere verlassen, aber die Lektion hätte man eigentlich schon längst lernen müssen.
Naja Tiger ist auf jeden Fall arg sauer gewesen und hat am nächsten Tag den Laden ordentlich zusammengebrüllt (ich übrigens auch) und es geht ihr ein wenig besser, aber über den Berg ist sie wohl noch nicht :-(

Bett - DIY
Nachtisch - Kleinanzeigen
Pflanzengitter - Baumarkt
Stuhl - Kleinanzeigen
Wäschekorb - Ikea
Decke(n) - Elmas Home
Spiegel - DIY
Schal - Esprit
Wandhaken - By Lassen
Hexagonspiegel - Ikea

You Might Also Like

1 Comments

  1. Die arme Kleine! Das Schlafzimmer ist zumindest sehr schön geworden und ich finde es auch viel schöner als vorher - gute Entscheidung!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Kommentar!

Instagram

Pinterest