(Kater)frühstück - Herzhafte Waffeln

Samstag, Dezember 31, 2016

Heute denkt ihr noch über die perfekte Silvesterdeko nach, den richtigen Drink, den besten Club oder das witzigste Partyspiel. Aber wer denkt an Morgen und den Kater danach? Keiner. Drum schnell noch einmal einen Blick in den Kühlschrank werfen - reicht der Inhalt auch noch für ein Katerfrühstück? Schließlich wollen wir ja fit und vollmotiviert ins neue Jahr starten. Drum hab ich für euch schon mal getestet, was nach einer langen Nacht wirklich hilft.

Neben viel Wasser, solltet ihr auch noch folgendes da haben:
 (für 4 Portionen)
- 300 g Mehl
- 100 ml Milch
- 2 TL Backpulver
- 120 g Butter oder 100 ml Pflanzenöl
- 1 Prise Salz
- 1 Prise Zucker
- 2 Eier

zum Belegen:
- frischer Spinat
- 1-2 Tomaten
- 4 Eier
- Hummus
- scharfe Paprikapaste
- Salz, Pfeffer
Den Teig könnt ihr auch einfach schon heute vorbereiten, dann geht das Frühstück noch schneller.

Einfach alle Zutaten zusammenrühren und auf dem vorgeheizten Waffeleisen verteilen. Nebenbei die Spiegeleier braten. Die fertigen Waffeln mit Spinat, Tomaten, Hummus, Paprikapaste und Spiegelei belegen. Fertig und hilft wirklich. Denn wie Popeye schon wusste, gibt uns (frischer) Spinat Energie, scharfes Essen regt die Verdauung an und Salziges hilft gegen die verlorenen Mineralstoffe.

Wenn ihr es dann noch schafft, viel Wasser zu trinken und euch vielleicht sogar noch einen frischen O-Saft zu pressen, seid ihr perfekt gestärkt. Denn Vitamin C hilft der Leber zu entgiften und der Fruchtzucker erleichtert den Abbau vom Alkohol.

Alles hilft aber mindestens genauso gut bei ganz einfachen Hunger - auch ohne Kater.
Nebenbei habe ich übrigens einen Tipp: Ich war seid Monaten auf der Suche nach dem perfekten Waffeleisen. Denn es sollte nicht nur Waffeln machen, sondern am besten gleich noch grillen können. Klar geht das in der Pfanne auch, aber gesünder ist es auf dem Grill und Sandwichs kann man zum Beispiel auf der Pfanne nicht machen.  Kennt ihr noch die Sandwichs aus den Kindertagen? Schön mit zerlaufendem Käse, Ketchup und sauren Gurken. War immer unser Notfallessen und in der Schule haben wir die sogar in der Pause verkauft, als es in einem Kurs darum ging eine Firma zu gründen (oder so, ich erinnere mich nur noch an die Sandwichs^^).
Jedenfalls bin ich bei Philips fündig geworden und habe mich für den Gesundheitsgrill entschieden, der mich nun seit Wochen mit Waffeln, Gegrilltem und SANDWICHS versorgt. Knaller und wirklich sehr zu empfehlen.

You Might Also Like

0 Comments

Ich freue mich über dein Kommentar!

Instagram

Pinterest