[ferm Loving] die neue Kollektion von ferm Living


Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann ich mir das letzte Mal einen Katalog oder Lookbook angeschaut habe. Mache ich meistens einfach nicht. Damit ich erst gar nicht in Kauflaune gerate. Selbstschutz quasi. Macht aber auch nur bedingt Sinn, da Facebook, Instagram, Pinterest und Co. nicht weniger zum Kaufen anregen. Natürlich nicht die Seiten an sich, sondern die diversen Menschen, denen man eben so folgt.

Letztens habe ich dann aber durch Zufall eine Reihe Bilder gepinnt und jedes Bild hat mich irgendwie zu etwas inspiriert, ohne dabei zu wissen, dass sie alle zur neuen Frühjar/Sommer Kollektion von ferm Living gehörten.


Diese Wand, ein Traum, dachte ich. Erinnert an Terrazzo und hatte ich wenig später dann auch so ähnlich im neuen Five Elephant Café in Mitte gesehen. Es erinnert mich an Kindheit - an Fensterbretter bei Oma oder in der Schule. Und ein klein wenig auch an Plattenbau. Lange nicht gesehen, dachte ich. In diesem Fall gehört das tolle Wanddesign zur neuen Kollektion von ferm Living und ist in Wirklichkeit eine Tapete. Umso besser, brauch man es also nur an die Wand kleben.




Gibt's sogar als Beutel, na Halleluja. Aber bei diesem Bild, habe ich mein Augenmerk eher auf den Spiegel gelegt. Ich sammle ja mittlerweile auch Spiegel und dacht hier gleich, dass dieses Exemplar wunderbar nach einem DIY schreit. Ich mag die Idee sehr und so einfach kann man einen simplen Spiegel aufpimpen.


Schon vor einiger Zeit, sind Jules von Herz und Blut und ich auf dem Trödelmarkt bei Champagner Schalen hängen geblieben. Aber irgendwie waren die richtigen einfach noch nicht dabei. Ich trinke auch nicht einmal Champagner oder ähnliches Sprudelwasser. Trotzdem sind sie einfach schön anzusehen und machen sich bestimmt auch prima als Schmuckschale, für Drinks oder auch einfach für Dessert.
Meine Familie habe ich damit auch schon angesteckt, aber keiner verstand wonach ich suchte und was ich damit überhaupt will... Als ich dann die schönen Gläser von ferm Living sah, dachte ich, die sind es. O-Ton meiner Schwester dazu: "Die sehen aus, wie eine Mischung aus DDR Untersetztern und Aschenbechern." Und ich so: "Na ist doch toll!"


Ich finde auch das Cover vom neuen ferm Living Lookbook einfach mega schön und stilvoll. Generell gefallen mir einfach fast alle Produktbilder und der Stil sehr.

Ich liebäugle ja auch schon lange mit der Plantbox und würde sie zu gerne auch als Bar umfunktionieren. Hach.



Meine Mutter würde jetzt mal wieder sagen, siehst du es kommt einfach alles wieder. Stimmt ja auch und empfinde ich als großartig. Schließlich durfte ich die 50er bis 70er nicht miterleben. Und während meine gesamte Familie alle Relikte aus dieser Zeit nicht mehr sehen können, erfreue ich mich um so mehr daran.


Ewig suche ich auch schon nach schönen Haushaltgegenständen, wie Wäscheständer, Handfeger oder Staubsauger. Brauch man alles ständig, muss aber genauso oft wieder verstecken. Der Wäscheständer oder die Schürze, sind auch einfach nur toll!

Die gesamten Farben gefallen mir sehr - alles so schön unaufgeregt, fast ein wenig moody und trotzdem herrlich frisch und einladend. Ihr seht, ich bin großer Fan der aktuellen ferm Living Kollektion und rate euch auch mal einen Blick reinzuwerfen. Gerne auf meiner Pinnwand oder im Lookbook selbst. Wer weiß, am Ende werde ich noch ein Fan von Rosa?!

- Alle Bilder von ferm Living -

Kommentare

  1. machst du mir gleich einen Spiegel mit? ;) Wirklich ein paar sehr schöne Stücke, die Lust auf mehr machen!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über dein Kommentar!

Beliebte Posts