Katzenbesitzer und ihr Zuhause: Homestory mit Thewaveshavecome

Montag, Mai 22, 2017


[ #catsandinterior ]

Yay, endlich geht die Homestory von Katzenbesitzern in die nächste Runde! Habt ihr schon gespannt darauf gewartet? Ich konnte es selber kaum abwarten, endlich bei der lieben Miriam aka thewaveshavecome vorbeizuschauen. Auf ihrem tollen Instagram-Kanal habe ich mich sofort in ihre Wohnung verliebt, es dann aber live zu sehen, war noch einmal viel schöner. Auch natürlich wegen Kater Sheldon. Mit dem und ihrem Freund wohnt die gebürtige Grazerin in der schönen zwei Zimmer Altbauwohnung im Berliner Wedding.


Ihr habt richtig gehört gelesen: Der Kater hört auf den Namen Sheldon. Und man kommt nicht umhin sofort an Sheldon Cooper zu denken, denn in den Ticks sind sich beide wohl sehr ähnlich.
Kater Sheldon mag nämlich keine Veränderungen und wenn Frauchen Miriam sich mal ein neues Möbelstück zulegt, kann es schon mal passieren, dass es wochenlang angemauzt oder daran gekratzt wird. Auch ein kleines Wäschezipfelchen, dass aus dem Aufbewahrungskorb ragt, wird so lange angeschrien, bis Frauchen es ordnungsgemäß und vollständig verstaut (das alles natürlich vorzugsweise nachts, dann wenn es eben besonders nervt).

Auf rund 70 qm verteilen sich zwei helle Zimmer, ein recht geräumiger Flur, eine kleine Küche und ein typisches Berliner Schlauch-Bad. Den Anfang der Homestory macht das Wohnzimmer mit Esstisch. Hereinspaziert:


Was sofort auffällt, Miriam hat einen sehr grünen Daumen, relativ viele Bücher (das sieht man ja heute nicht mehr so oft) und eine Vorliebe für Vintage(möbel)stücke. Diese kombiniert sie ganz wunderbar mit modernem Design und schöner Wandkunst. Alles wirkt sehr einladend und gemütlich.
Ich war sofort schwer neidisch auf die hübsche Heizungsverkleidung und auf all die vielen Pflanzen, die Kater Sheldon alle ignoriert. Ich muss ja die meisten Blumen im Bad bunkern, da mein Kätzchen sonst mit der Ausgrabung beginnt oder es gekonnt einfach von jeder 'Erhöhung' fegt. Nicht cool!

Weiter geht's ins Schlafgemach, wo sich der Stubentiger derweilen unter der Bettdecke versteckt. Besucher mag er nämlich auch nicht so gerne und verzieht sich dann gerne unter die Couch oder eben dort.  

Dort mag ich die Lösung der offenen Kleideraufbewahrung sehr und während sie bei mir damals immer arg unruhig gewirkt hat, finde ich das hier überhaupt nicht. Mag an den vorwiegend dunklen Kleidungsstücken liege, oder eben einfach an der Anordnung. Und wieder diese hübsche Heizungsverkleidung, hach! Ebenso gefällt mir das minimalistische Bett, dass der Papa von Miriam gebaut hat, sehr. 

Irgendwann hat sich Sheldon, dann aber doch gezeigt und mir sogar erlaubt, ihm ein paar Streicheleinheiten zu geben. Glück gehabt, sonst wäre es wohl wirklich nur bei einem unter-der-Bettdecke-Bild geblieben :-) 

Mit im Schlafzimmer versteckt sich außer Sheldon auch der Arbeitsplatz der lieben Miriam. Auch das ist sehr grün und im Gegensatz zum Rest der Wohnung recht modern eingerichtet. Das Lowboard führte zum besagten wochenlangen Anschrei-Streik des Katers, wird nun aber akzeptiert. 
Ach hier lässt es sich bestimmt gut arbeiten, oder Miriam? Ich finde auch hier, dass es sehr einladen und ebenso inspirierend wirkt. Das klare moderne Design und die Pflanzen schaffen ein super Arbeitsumfeld.

Und hier gibt's noch einen kleinen Mini-Einblick in die Küche, wo Miriam super gerne backt. So auch den fabelhaften Kuchen für unser kleines Date. Yummy, war der gut!

Hach, es war so schön bei dir liebe Miriam und die Auswahl der Bilder war echt nicht leicht - Verzeiht also die Bilderflut! 
Mit frischen Blumen und hausgemachten Kuchen verabschiede ich mich nun von euch und hoffe ihr findet das Zuhause von Miriam und Kater Sheldon genauso toll, wie ich. 

Schaut unbedingt bei Miriam aka thewaveshavecome auf Instagram vorbei - sie hat einen ganz tollen Feed und veröffentlich dort regelmäßig wunderschöne Bilder. 

Und falls ihr allen auch zeigen wollt, wie schön ihr mit Katzen wohnt, nutzt den Hashtag #catsandinterior damit wir uns finden!

You Might Also Like

1 Comments

  1. Ach was für eine wunderschöne Homestory und was für ein reizendes Katertier! Hast du super ausgewählt (und natürlich auch ebenso toll abgelichtet!). Ich bin schon gespannt auf die nächste Tour :-)

    Ganz liebe Grüße
    Annemarie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Kommentar!

Instagram

Pinterest